Artikel

Erdgasversorgung in Schramberg


Die Erdgasversorgung im gesamten Stadtgebiet Schrambergs, ausgenommen Tennenbronn, wird auch in Zukunft von der Stadtwerke Schramberg GmbH & Co. KG sichergestellt. Oberbürgermeister Thomas Herzog und der Geschäftsführer der Stadtwerke Peter Kälble unterzeichneten in der KW 7 den Konzessionsvertrag, der die zuverlässige Versorgung der Einwohnerinnen und Einwohner der Großen Kreisstadt Schramberg mit Erdgas für die kommenden 20 Jahre gewährleistet.
Der Betrieb des Erdgasversorgungsnetzes in einer Stadt muss rechtlich vorgeschrieben in einem speziellen Verfahren nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ausgeschrieben werden. Die europaweite Bekanntmachung über die Einleitung des Konzessionsvergabeverfahrens erfolgte im Dezember 2017 im Bundesanzeiger und im Amtsblatt der Europäischen Union. Die heimischen Stadtwerke Schramberg haben als einziges Unternehmen ihr Interesse am Abschluss eines Konzessionsvertrages bekundet.

Bereits Ende Oktober 2018 hatte der Gemeinderat einsstimmig dem Vertrag, der am 1. Januar 2020 beginnt und am 31. Dezember 2039 endet, zugestimmt. Zwischenzeitlich liegt auch die Bestätigung der Gesetzmäßigkeit durch die dafür zuständige Rechtsaufsichtsbehörde vor, sodass nun der Vertrag unterzeichnet werden konnte. "Damit wird die zuverlässige Erdgasversorgung für die nächsten 20 Jahre besiegelt", begrüßte Oberbürgermeister Thomas Herzog die Fortsetzung einer bewährten Zusammenarbeit mit den Stadtwerken. "Ich bin froh, dass wir dieses langwierige und rechtlich schwierige Verfahren nun zu einem erfolgreichen Abschluss führen konnten." Ziel dieses Vertrages ist es, durch Bereitstellung und Betrieb eines Erdgasversorgungsnetzes unter Nutzung gemeindlicher Grundstücke eine möglichst sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche Versorgung der Einwohner und Gewerbetreibenden im Stadtgebiet zu gewährleisten.
"Wir freuen uns darüber, dass wir auch in den kommenden 20 Jahren den Betrieb in bewährter Partnerschaft mit der Stadt übernehmen dürfen", so Geschäftsführer Peter Kälble. "Der Betrieb von Energie- und Wasserversorgungsanlagen ist unsere Kernkompetenz. Der jetzige Vertrag sichert der Stadt Arbeitsplätze vor Ort."
Die im Jahr 2006 in das Stadtgebiet eingegliederte Gemeinde Tennenbronn hatte im Jahr 2001 noch einen eigenen Erdgaskonzessionsvertrag abgeschlossen, der am 31.12.2020 endet und nicht Gegenstand dieses Verfahrens war.